Trainerprofil Ulrich Grünewald

Vita

Neugier und die Freude Geschichten zu erzählen treiben Ulrich Grünewald an. Als diplomierten Physiker ist er gewohnt auch komplizierte Sachverhalte rasch zu verstehen und die wesentlichen Aspekte zu erkennen.

Anfang des 3. Jahrtausends absolvierte er ein journalistisches Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk. Seitdem arbeitet er als freier Autor und Redakteur, mit dem Schwerpunkt Wissenschaft im Fernsehen. Er gehört seit vielen Jahren zum festen Autorenstamm des Wissenschaftsmagazins Quarks & Co und war an der Entwicklung mehrerer neuer Fernsehformate beteiligt.

Parallel zu seinem journalistischen Engagement gibt Ulrich Grünewald seit 2004 Seminare und Workshops mit den Schwerpunkten Präsentation, Interview und Dramaturgie. Diese Arbeit hat er als Gründungsmitglied im Konzeptteam des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik) intensiviert, für das er seit 2012 als Dozent tätig ist.

Inspiriert wird Ulrich Grünewald durch seine Erfahrung als Schauspieler im Improvisationstheater. Seit mehr als 10 Jahren steht er regelmäßig auf der Bühne, und leitet Workshops. Zur Zeit ist er aktives Mitglied und Gesellschafter der Kölner Improvisations-Gruppe „Die Taubenhaucher“.

Ulrich Grünewald


Physiker, Journalist, Medientrainer und Schauspieler

Motto: „Sei begeistert, dann begeisterst Du auch Dein Publikum!“

Website: www.ulrich-gruenewald.de

Kontakt: training@ulrich-gruenewald.de

Region: Köln/Bonn und bundesweit

Mein Trainingskonzept

Immer individuell und immer einmalig. Von klassisch (Präsentations- und Interviewtraining) bis ausgefallen (Science-Slam-Seminar oder visuelles Storytelling), und vom Einzelcoaching bis zum Großgruppen-Workshop mit 30 Personen und mehr.

Meine Methode

BÄHM! Eine der Grundvoraussetzungen für jede Art der Kommunikation ist Aufmerksamkeit. Daher spielt diese in meinen Trainings eine zentrale Rolle. Wie erreiche ich die Aufmerksamkeit meines Gegenübers? Wie lenke ich sie gezielt auf eine Sache? Die richtigen Worte, eine nachvollziehbare Struktur, eine angemessene emotionale Reaktion und eine überzeugende Körpersprache erfüllen diese Ebene.

Und wie kann ich selbst aufmerksam sein, gegenüber meinem Umfeld und meinem Publikum? Flexibilität, ein entspannter Umgang mit den eigenen Fehlern und die Konzentration auf den Moment erfüllen diese Ebene.

Die Teilnehmer erleben diese Elemente in verschiedenen praxisnahen Übungen, können sie variieren und so ihren eigenen Stil entwickeln bzw. schärfen. Gerne nutze ich dazu Impulse aus dem Improvisationstheater. Denn kaum eine andere Tätigkeit schult die Kommunikationsfähigkeit so umfassend.

Und ganz wichtig: Die Teilnehmer sollen Spaß haben, denn mit einem Lachen lernt es sich einfach besser.

Meine Kunden

Wissenschaftler, Journalisten und Politiker aus ganz Deutschland. Sie kamen unter anderem von den folgenden Einrichtungen:

  • Volkswagenstiftung
  • Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
  • Karlsruher Institut für Technologie, KIT
  • Klaus Tschira Stiftung
  • Technische Universität Kaiserslautern
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
  • ZB MED - Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften
  • Spektrum der Wissenschaft
  • Westdeutscher Rundfunk
  • Deutscher Bundestag
  • Bundeskanzleramt
  • Bundesministerium des Inneren



Copyrighthinweis des Fotos auf dieser Seite: NaWik, Tim Wegner